Daimler beteiligt sich an Berliner Shuttle-Startup CleverShuttle

Das Berliner Startup CleverShuttle bekommt Kapital vom Autobauer Daimler. Das gab das Shuttle-Startup, das Ridesharing mit Elektro-Autos in Deutschland anbietet, heute bekannt. Die genaue Höhe der Finanzierungsrunde ist nicht kommuniziert worden, es handelt sich jedoch um eine Minderheitsbeteiligung. Details wollte Daimler auf Nachfrage von NGIN Mobility nicht verraten. Der Konzern steigt über seine Tochterfirma EvoBus als strategischer Investor bei CleverShuttle ein, heißt es in einer Mitteilung. Demnach planen die beiden Unternehmen, die IT-Lösung für On-Demand-Transport, was CleverShuttle bereits seit einiger Zeit vertreiben möchte, auf den Markt zu bringen. Damit können Verkehrsbetriebe zum Beispiel ihre Busflotten managen. Noch in diesem Jahr soll ein Pilotprojekt starten.